Spielen am Bach,

Lager bauen,

Frösche fangen,

Wolkenbilder entdecken,

einfach die Seele baumeln lassen...

 

Wie viele Kinder kennen das heute noch??

 

In unserer heutigen schnelllebigen Welt des Konsums, des virtuellen Lebens, ist es entscheidend unsere Verbundenheit mit der Natur wieder zu erleben, zu erfahren, zu genießen – Kraft und Energie zu tanken. Die wichtige Ressource NATUR wird allzu oft vernachlässigt, gar nicht mehr realisiert oder wahrgenommen. Immer mehr Kinder (und auch Erwachsene) leiden am Naturdefizitsyndrom (R.Louv). Diese Abkoppelung von der Natur hat gewaltige Auswirkungen auf die Entwicklung unserer Kinder!

Etliche Studien belegen, dass diese Entfremdung der Natur mitverantwortlich für viele psychische, seelische und physische Krankheiten ist, sogar bis hin zu Veränderungen auf der Zellebene und tiefgreifenden Einfluss auf unser körperliches und mentales Wohlbefinden hat.

Eine Auswahl an Auswirkungen des Naturdefizitsyndroms auf unsere Kinder:

  • ADHS, ADS
  • Konzentrationsschwäche
  • Psychische Auffälligkeiten
  • Suchtverhalten (Essstörungen, Drogen, Internet…)
  • Kindliche Depressionen und Burnout
  • Nomophobie (=die Angst ohne seinem Smartphone zu sein)
  • Mangel an Umweltbewusstsein

 

Wenn Kinder Verständnis und Respekt unserer Umwelt gegenüber entwickeln sollen, geht das nicht über Schulbücher und Vorträge – sie brauchen unmittelbare Erlebnisse, Abenteuer und Erfahrungen in ihrer Umwelt.

Mit und in der Natur können sich bei Kindern seelische, körperliche und geistige Potenziale entfalten, die sie zu erfüllten Menschen werden lassen, die selbstbewusst durchs Leben gehen.

 

 

Geben wir den Kindern die Natur zurück-

und die Zeit, darin zu verweilen!